Schwertfechten
verantwortlich: André Mayer

Schwertfechten - Europäischer Schwertkampf

Der europäische Schwertkampf gehört zu den ältesten nachweislich systematisch gelehrten Kampfkünsten. Das früheste überlieferte Fechtbuch stammt aus der Zeit um 1300. Mehrere Jahrhunderte war die Ausbildung und Ausübung des Kampfes mit dem Schwert wichtiger Bestandteil nicht nur adliger sondern auch bürgerlich-städtischer Lebensweise. In den letzten Jahrzehnten wird diese Tradition wieder mit Leben erfüllt. Anhand der Quellen wird versucht, die historische Fechtweise zu rekonstruieren und unter modernen Gegebenheiten umzusetzen.

Im Rahmen der beiden Hochschulsportkurse werden das Blossfechten mit dem Langen Schwert und mittelalterlicher Dolchkampf trainiert. Die Ausrichtung dieses Kurses ist ein wettkampforientiertes Schwertkampftraining.


Grundkurs

Der Grundkurs vermittelt zunächst die Körperhaltung und -mechanik, Kampfdistanzen, Fokus und Timing des Schwertkampfs. Darauf aufbauend werden die konkreten Angriffs- und Verteidigungstechniken trainiert.

Fortgeschrittenenkurs - Sparring

Der Fortgeschrittenenkurs konzentriert sich auf die Anwendung der Techniken im Gefecht. Dafür werden konkrete Situationen in Schutzkleidung trainiert oder freies Sparring mit Wertung und Ablaufanalyse durchgeführt. Für die Teilnahme am Fortgeschrittenenkurs sollten mindestens zwei Semester im Grundkurs absolviert worden und möglichst eigene Ausrüstung (mindestens Schutzjacke) vorhanden sein.

Weitere Infos unter: http://www.kunst-des-fechtens.de

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
0344(Europäischer Schwertkampf-Grundkurs)Di19:30-21:00CSH16.10.-09.02.Ferdinand Drünert20/ 30/ 40 €ausgebucht
0345(Europäischer Schwertkampf-Sparring)Mi21:00-22:30CSH16.10.-09.02.Konrad Kessler23/ 33/ 43 €buchen